Ehrliche Naturkosmetik

Irgendwie ist doch jede Frau schön. Und diese Schönheit gilt es zu pflegen, meint Aydin von und zu Gilsa. Sie hat das Naturkosmetik Label „La vie d'Amelie” kreiert.

Wahre Schönheit kommt von innen, heißt es. Das ist schon richtig. Aber es spricht nichts dagegen, sich selbst und den Körper mit Naturkosmetik, mit wertvollen Produkten zu hegen und zu pflegen. Mit dem Label „La vie d'Amelie” fällt das leicht: Die Produktlinie ist auf „essentials“ beschränkt – Gesichtsbalm, Deo, Lippenbalsam, .... alles, was frau eben so braucht.

Die Duftnoten sind dabei individuell, sozusagen von Aydin von und zu Gilsa handverlesen. Und die verwendeten Rohstoffe sind extrem hochwertig, um höchsten Ansprüchen zu genügen. Die Herstellung ist nachhaltig und transparent. Last but not least fühlen sich die Mittel und Cremen auf der Haut einfach gut an. Zudem sind sie dermatologisch geprüft.

Mitsprache erwünscht

„Wir lassen auch die Meinung der Testerinnen mit einfließen”, erklärt die quirlige Aydin von und zu Gilsa. In die Entwicklung der Marke ist viel Herz und Sachverstand geflossen, das merkt man gleich. Dabei war ihr die letzten Jahre bestimmt nicht langweilig – bei drei Kindern und einer leitenden Position bei einem namhaften Kosmetikhersteller. Denn sie  ist Geschäftsführerin bei Schloss Neuhaus Güldenmoor.

La vie d'Amelie: Naturkosmetik als Herzens-Sache

Doch eine in jeder Hinsicht „schöne“ eigene Pflege-Marke zu entwickeln und zu lancieren, war für die Power-Frau eine Herzens-Angelegenheit. Sie nennt es „ehrliche Naturkosmetik”. Und in der Tat kann man über die sozialen Medien, beispielsweise auch auf Instagram, bei „La vie d'Amelie” mitverfolgen, wie eine Naturkosmetik-Linie entwickelt wird und auf den Markt kommt. Auf Instagram finden sich zahlreiche Bilder der Produkte und man erfährt auch Neuigkeiten, zum Beispiel über aktuelle Gewinnspiele.

Auch Regionalität und Nachhaltigkeit sind von und zu Gilsa sehr wichtig. Alles ist durchdacht: Der Versand wird nachhaltig gestaltet mit recyceltem Papier, Klebeband und Füllmaterial. Die Tuben sind möglichst dünnwandig, sodass nicht viel Kunststoff zum Einsatz gelangt. Auch der Strom für die Produktion stammt aus erneuerbaren Energie-Quellen. Und Aydin von und zu Gilsa überlegt, Kooperationen in Bezug auf Nachhaltigkeit einzugehen, um den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. Die Ideen sind bereits in Ausarbeitung, die Kontakte bereits geknüpft.

„Wir versuchen stets, Rohstoffe und Produkte regional zu bekommen und aus Regionen, wo renaturiert wird”, erklärt sie. Die Bodenflächen sollen in einen möglichst naturnahen Zustand zurückgeführt werden. Es geht unter anderem darum, die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern.

Insbesondere die Biene spielt bei der Naturkosmetik-Marke „La vie d'Amelie” eine tragende Rolle: In den Produkten ist zu einem hohen Anteil Propolis enthalten. Das Bienenkittharz ist reich an Fettsäuren, Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und gilt als Anti-Falten-Wunder.

Weil natürliche Schönheit wertvolle Pflege braucht ...

Die Duft-Mischungen von La vie d'Amelie finden sich kaum woanders. Der Zitronenkuchen-Geschmack auf den Lippen ist neu – kommt aber auch bei den Partnern der Testerinnen gut an. Das hat etwas frisches und fröhliches, heißt es. 

Der gewählte Name „La vie d'Amelie” steht zudem für Weltoffenheit und „savoir-vivre”. Das kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „die Kunst, gut zu leben”, kurz: gut zu sich selbst zu sein.

Kontakt:

Aydin von und zu Gilsa

La vie d’Amelie

Tel.: +49 5531 12148-0

www.laviedamelie.de

Foto:

  • Aydin-von-und-zu-Gilsa_La vie d Amelie: Aydin von und zu Gilsa


Ihnen könnten auch noch diese Artikel gefallen:

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein

... und verpassen Sie keinen wertvollen Artikel von "die geWINnerin"!

Freuen Sie sich schon auf die Ausgabe 8: 09.09.2021

Melden Sie sich bitte hier mit einer guten E-Mail an – wir geben Ihre E-Mail nicht weiter – lesen Sie dazu hier unseren Datenschutz.